Die ersten stunden des Fastens

19. Juni 2012

Nach über 24 stunden des nichts Essens , sondern nur meines Zitronensaft-Gebräus trinken geht es mir ok.
Gestern Abend war es besonders schlimm die Gedanken " komm iss doch was und Fang morgen an" waren sehr oft da - pfuj ! Aber ich bin hart geblieben und hab nichts gegessen. 
Mein Appetit ist immer noch da , und ich würde gerne was essen , doch ich habe KEIN Hungergefühl ! 
Also mein Bauch blubbert nicht und schreit " ICH HAB HUNGEEEEEER " ;) 

Ich habe neben dem bett immer eine Kanne mit einer Zitrone , einen Schuss Ahornsirup und etwas von dem Pfeffer stehen gehabt ,falls ich abends oder nachts hunger gekriegt hätte. 
Ich habe auch gelesen das es sehr wichtig ist genau diese zutaten zu benutzen , weil die gerade das hunger Gefühl stillen sollen. 

Nach dem Aufstehen habe ich mir ein glas mit einer Halben Zitrone und den restlichen zutaten gemacht und getrunken - Mein Frühstück ! 

Ich muss aber echt sagen , das ich eigentlich dachte das es ekliger schmecken würde ! Ich finde es echt gar nicht so schlimm , sogar lecker ;) 

Soweit fühle ich mich sogar recht fit :D Mal sehen was der Abend bringt ;) !

3 Kommentar(e) ♥:

Frances Ligeia schrieb am 19. Juni 2012 um 14:50 folgenden Kommentar:

Mein Exfreund hat mal eine Zitronensaftdiät gemacht und in einer Woche 7kg abgenommen ^^

Masuku schrieb am 20. Juni 2012 um 13:22 folgenden Kommentar:

Völlig ungesund. Was Du verlierst, wird hauptsächlich Wasser sein. Und der Körper wird jetzt auf "Hab Acht"-Stellung trainiert - soll heißen, sobald Du wieder normal isst, setzt es doppelt und dreifach an, um der nächsten eventuellen Hungerphase gut gepolstert entgegen treten zu können. Jojo vom Feinsten. Mach lieber Sport und/oder überarbeite Deinen Speiseplan mit mehr Gemüse und Obst. Mit Diäten macht man sich so viel kaputt...

VagabuntIn schrieb am 11. Juli 2012 um 11:38 folgenden Kommentar:

Wie lange hast du das durchgehalten? Ich glaube ich würde die Krise kriegen, wenn ich nichts essen dürfte …

Kommentar veröffentlichen