moments

2. Februar 2012

Ich war niemals das Mädchen , was sich leicht von jemanden beeindurcken konnte. Schon vorallem nicht von einen Mann. Da fehlte grundsetzlich immer bei jemanden etwas.
Natürlich nichts sonderlich ausergewöhnliches , denn sowas ist ja normal - Frauen sind Wählerisch.
Meine Trennung von meiner Beziehung die ich hatte ist jetzt wirklich nicht lange her , nein .
Ich muss aber nicht trauern , der Hass auf mich selber jehmals ihn vertraut zu haben ist zu groß und sitzt nur noch wie ein verbissene zecke in meinen Knochen.
Ich habe aber gelert damit umzugehen.
Dann gibt es noch diese Zufälle , die die eigentlich unmöglich zu glauben sind , weil sie einfach nicht passieren, mir nicht.
Dann passierte was seltsames , also etwas was nicht geplant war.
Ich war mal' bei meiner Mutter, einfach um im internet zu gammeln , weil ich ja da keins hatte.
Nicht lang um den Heißen brei geredet , dann war da jemand. Keine ahnung wieso.
Seitdem folgten SMS und anrufe , mehr als stündlich.
Und natürlich gab es auch ein Treffen.
"Ich möchte die person hinter der tollen stimme kennenlernen "
Und schon war er da , in meinem leben. Zack zarap.
Bewaffnet mit Gürkchen und Bier.
Es sollte nur ein "bis samstag" Treffen werden , doch unser wochenende wurde lang.
Und dann war da das " ich habe keine zeit , aber ich komm danach zu dir "
Das " einfach neben dir einschlafen " .
Gespräche die sich bis spät in die Nacht zogen , nur 3 stunden schlaf.
Worte die eifach so gesagt werden , die unter die hat gehen. Gesten.
Ein Zuhörer " Dann können wir ja auch nach einen Roten Kater für dich gucken "
Und das "Wir" in einen satz. "Wir müssen das Kaufen" .
Die ehrlichkeit , der Witz. Alles mach mich gedanklich davon abhängig einfach an diese Person zu denken.
Und er auch an mich.
Wenn er durch meine Haare fährt , an der wange streichelt oder meine Hand küsst , merke ich das mein herz mehr blut pumpt.
Ich fühle mich sicher.

Und das alles wollte ich nicht , nein. Ich schwor es mir , nein nein nein nein.
Nur erwische ich mich immer dabei an ihn zu denken und von ihm zu reden.

Und wieso ich das hier wieder hinschreibe ? Ach! Ich muss es einfach loswerden ! :D

1 Kommentar(e) ♥:

Holika schrieb am 2. Februar 2012 um 21:02 folgenden Kommentar:

das hört sich sooo schön an *seufz*

Kommentar veröffentlichen