Das kalte kotzen

7. Februar 2012



Ich träume von der Sehnsucht die ich niemals kannte. 
Mein Gefühl wurde verraten. 
Meine Seele ausgetauscht , aus meinen Körper gerissen. 
Ich schwebte über mir. Finde immer noch nicht zurück. 
Ich möchte nicht zurück in diesen Körper.



Mein zwischenzeitliches durcheinander hält länger als gedacht , ich nehme mir vor es zu ändern. Das Gesicht das ich trage ist nicht meins. 
Ich falle immer tiefer , obwohl ich nicht mehr fallen will und mich an einen ast zu halten , das schaffe ich nicht mehr. 
Ein kleiner Sonnenschein zu sein , das was ich so gut kan. 
Doch im inneren ist der düstere Vollmond der mich zurückschrecken lässt.


Ich schreie in die Leere " Finde dich !"
Doch keiner hört mich , kein Echo , kein nichts. 



****


Heute wird gekocht ! Schwarze Nudeln mit Bolognese ! 
Aber nicht nur für mich , sondern auch für Ihn.


4 Kommentar(e) ♥:

Kommentar veröffentlichen