Long time ago...

26. Oktober 2011

Es war einmal.....
Begonnen hat diese Geschichte , als sie Eigentlich nicht beginnen sollte.
Der Junge war vergeben , das mädchen war das Date von seinen Freund. Wir Trafen uns zum ersten mal in einer Disco. Du warst mit Ihr. Ich war mit Ihm. Doch ihre Augen trafen sich.
Es fühlte sich an wie Neid.
Wieso hatte ich dieses gefühl? 
Wieso fühlte es sich komisch an als er sie Küsste. 

Das Date war ein Flop. Er war nicht das was ich wollte.

Trozdem waderten ihre gedanken ab und an mal an den jungen. Manchmal , nur manchmal.
Vergessen und verdrängen , einfach nicht an ihn denken. Es wäre falsch. Er war sein Freund. Er hatte eine Freundin. Sie kannten sich nicht.

Zeit verging.

Das Internet macht manchmal sachen , die kann man sich nicht vorstellen.


-Diese Augen kenn ich doch....
Ich klickte das Profil an. Doch. Das ist er.
Ein einfaches " Hallo , dich kenn ich doch "
Und dann kam ein gespräch , mehr gespräche.
Sie fanden sich sympathisch.
Doch er hatte noch sie. Das darf nicht sein. Er ist doch GLÜCKLICH?

Das war er nicht , vielleicht war ich auch der Auslöser. Oder die Krönende Kirsche auf der Sahne eines sehr sehr verfüherisch leckeren Eises , man weiß es nicht. Aber er schrieb' mit mir als sie sich trennten.
"Mir reichts , ich fahr zu ihr und hohle meine sachen ab."
Er war fort , er trennte sich von ihr.
Er war frei , aber es fühlte sich falsch an.

Wir schrieben nächtelang , telefonierten.
Wir redeten über Filme .
" Ich wollte denn auch sehen , wenn du magst können wir den ja zusammen sehen "

War das ein Date ?
Ja war es .

Dann folgten noch mehr , da entwickelte sich was.
Ich wohnte in einer WG , hatte ein einzelbett.
Heute erkennt er sogar die Bettwäsche die ich dort hattte.

Zwangsmäßig von Platzmangel waren wir uns nahe. Er lag neben mir , leg mit seinem kopf auf meinem Bauch. Ich weiß nicht mehr was im Fernsehn leif, ich war wohl zu aufgeregt das er mir so nahe war.
Dann Passiterte es , ganz hecktisch und schnell. Ohne vorwarnung. Einfach so , ruckaritg gab er mir einen flüchtigen kuss. Und genauso ruckartig lag er wieder auf seinen Platz.
Ich wette er konnte mein herz unheimlich pochen hören. Ich weiß das seins es tat.

Und so ging es weiter , tage , wochen.
Und eigentlich war es nicht richtig.
Ich weiß noch , wie es bei ihm draußen roch. Als ich das erste mal bei ihm in seiner Alten wohnung war. Ich weiß noch wie er das erste mal nach meiner Hand gegriffen hat.
Ich habe mich sofort in seinen Fetten ( tschuldigung , etwas moppeligen ) Kater verliebt.
Doch alles war so anders.
Erst nach Monaten beschlossen wir das das was wir hatten zu etwas ernstes werden sollte.

Ich musste umziehen.

Er begleitete mich von da an , ununterbrochen. Er zog bei mir ein. Wir hatten uns zwei. Dann Kamen die kleinen , UNSERE Katzen.
Eigentlich war alles schön und gut .... eigentlich

Dann änderte sich alles , ich weiß nicht genau wann das alles passiert ist.
Nur noch streit.

"Sag mal kannst du dir überhaupt eine Zukunft mit Lina vorstellen ? "
"Nein im moment nicht."

Es brannte , es tat weh. Alles war doch da hin. Wofür das alles?
Wir sahen wie wir uns langsam auseinaderlebten. 
Sein leben beststand nur aus dem Computer. 
Meins immer drann rumzunörgeln was er tat.

Ich wollte liebe , sicherheit , gefühle.
Er wollte das nicht.
Er war nicht wie ich , ich habs gebraucht , er hats gehasst.
Wir waren so verschieden.
Die "Liebe" war weg. 
Er fuhr übers wochende zu seiner Mutter , rief mich dann an das er dort bleiben will.
DANN KÖNNEN WIR ES DOCH GLEICH SEIN LASSEN.

Trozdem versuchten wir es weiter , ich weinte mich in den Schlaf. 
Jede nacht. 

Auch als wir uns sahen , es war einfach aus zwang uns mal zu sehen. 

Es hatte keinen sinn. Es war doch längst vorbei (?!)


Der erste Schlussstrich
________________2 Monate______________

Und dann war er wieder bei mir , es funkte wieder. 
Sein leben hat sich verändert. Er hatte was zu tun. Kam in die Kaserne direkt bei mir um die ecke. 
Pracktisch. Wir KÖNNTEN uns öffters sehen....

Er sagte worte , er sagte sachen. Er könne mich nicht vergessen. 
Traumfrau. 
Große Liebe. 
Heiraten.

Es ging ne zeitlang gut ....

Es herschte missvertrauen. Er hat sachen getan. Er hat sich daneben benommen.
Wie sollte man da jemanden Vertrauen ?
Wieder kamen tränen.
WIESO KANNST DU KEINE LIEBE ZEIGEN ?
So gefühlskalt.
Wieso hat er das alles getan.
Mich angelogen.
War ich für Ihn nichts wert ?!

Und alles ging zuende. Schlechter film. Schlechte schauspieler.


Der Zweite , Dritte oder auch Vierte
____________5 Monate____________

 Erstes wiedersehen nach monaten.
Da waren gefühle.
Seine. 
Nicht meine. 
Er konnte mir nicht in die Augen sehen.
Er fühlte mehr als er zugeben konnte ( durfte )
Denn eigentlich hatte er jemand anderes. 
eigentlich.
Das alles erfuhr ich später.
Es wurde spät , er schlief bei mir. 
Und er sagte mir immer und immerwieder wie er meinen Duft vermisst hat.



Es verging wieder zeit.

_____4 Monate____

Und so sind wir wieder da angelangt wo es nicht sein sollte.
Nur ein unterschied bleibt.
Er kann seine gefühle zeigen , mehr als ich.
Er liebt mich abgöttisch.
Das hat er immer.
Er wusste nur nicht was wichitg ist.
WIE MAN MIT GEFÜHLEN UMGEHT.

Er braucht mich , er braucht meine Liebe.
Doch meine ist eingerostet , ich bin so wie er damals. 
Kalt.

Ich weiß das er es schaffen kann , er hat es ja auch schon fast,
mich wieder so zu haben wie ich war.
Ich zähle die zeit nicht.
Er tut alles für mich. 
Er weiß was er an mir hat und wir leben im hier unt jetzt.

Manchmal ist das leben kompliziert.
Die richtigen Märchen schreibt das leben , sie sind dramatischer und tun mehr weh.
Das von uns ist noch nicht zu ende.
Denn jetz beginnt es erst.
Das vorher war erst der erste teil der Geschichte.


Und die moral von der Geschicht :
"  Manchmal Liebst du einen und du merkst es nicht "